Mozart Requiem & Syrischer Friedenschor

10. November 18.00 Uhr

in der Immanuel Kirche, Allensteiner Str. 7, 81927 München

 

 

 

 

"W.A. Mozarts Requiem in der Immanuelkirche -
Konzert mit der Kantorei und dem syrischen Friedenschor"

 

 

 

Samstag, 10.11. um 18 Uhr in der Immanuelkirche (!!!)


Wenn das allerletzte, unvollendete Werk eines Komponisten, der nur 36 Jahre alt wurde, eine anonym bestellte Totenmesse ist, kann man sich das Schicksal von Mozarts "Requiem" ausmalen. Schon bald rankten sich Mythen und Gerüchte darum – bis hin zum geheimnisvollen "Boten aus dem Jenseits" als Auftraggeber. Musikalisch hat es seit den Ergänzungen des Mozart-Schülers Süßmayr neben Zweifeln an der Echtheit sogar Plagiatvorwürfe gegeben: Mozart habe Händel kopiert. Dass bis heute Dutzende von Bearbeitungen vorliegen, zeugt jedoch von der existenziellen Tiefe und Anziehungskraft dieses "Fragments". Die Kantorei Immanuel-Nazareth führt am 10.11. das Requiem in d (KV 626) auf. In der Fassung von Beyer, die auch Nicolaus Harnoncourt übernahm, werden Spezialisten für historische Aufführungspraxis auf historischen Instrumenten Chor und Solisten begleiten.
Einen ganz besonderen Akzent setzt der "Syrische Friedenschor", der kontrastierend seine eigene nahöstliche Klangsprache einbringen wird und so die Fremdheit erleben lässt, die heute vielen Angst vor Zuwanderung und Integration macht. Durch die Musik können emotionale Gemeinsamkeiten im Erleben von Trauer und aufkeimender Hoffnung spürbar werden. Dieses dialogische Konzertereignis möchte beitragen, von trennender Fremdheit zu mehr Verbundenheit zu finden.

hier finden sie uns

Nazarethkirche 

Barbarossastr. 3

81677 München

 

📞 089 93 99 82 60

📧 info (at) nazarethprojekt.de