Wir sind Kirche - nur anders als gewohnt


Das nazareth.projekt fördert den Dialog der Kulturen und gibt den Rahmen für die Verständigung über Grenzen aller Art hinweg: Religionen, Kulturen, Generationen, Bevölkerungsgruppen… Immanuel-Nazareth ist eine Gemeinde im Herzen des Münchner Ostens. Unsere Nazarethkirche ist eine große, schöne, denkmalgeschützte Kirche, die sich sehr gut für Begegnungen und Veranstaltungen eignet. Zusammen mit unserem Schirmherr Regionalbischof Christian Kopp entsteht hier aus der gesellschaftlichen Verantwortung unserer Kirche heraus, ein Raum der Begegnung und der Verständigung.

Download
nazareth.projekt Bericht Sept. 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 644.1 KB


Veranstaltungen


Oktober


Mittwoch, 27.10.2021, 19:00 Uhr bis 26.01.2022 

Spirituelle Spurensuche

Sich bereichern lassen im Dialog der Religionen, vom Eigenen etwas geben durch Mitteilen der eigenen religiösen Erfahrungen und vom Fremden etwas empfangen.



Januar


 Donnerstag, 20.01.2022, 19:00 Uhr

                        Die Familie der Schrift – neuere Ansätze der Verhältnisbestimmung zum Christentum                              in der islamischen Theologie

Referent: Dr. Andreas Renz, Leiter des Fachbereichs Dialog der Religionen im Erzbischöflichen Ordinariat München, Lehrbeauftragter an der LMU München

Der Koran nimmt in vielfacher Weise auf Christen und den christlichen Glauben Bezug: in Anknüpfung und Bestätigung, Kritik und Widerspruch. In der islamischen Auslegung dominierten dann bis in die Gegenwart hinein der Verfälschungsvorwurf in Bezug auf die Bibel und die Theorie der Aufhebung der vorkoranischen Religionen. In der kritischen Auseinandersetzung damit kamen in den letzten Jahren islamische Theologinnen und Theologen zu neuen hermeneutischen und theologischen Ansätzen, die eher inklusiv oder sogar pluralistisch argumentieren.

In Kooperation mit Domberg-Akademie, Haus der Kulturen und Religionen e. V., Fachbereich Dialog der Religionen EOM

 

Anmeldung: info@freunde-abrahams.de oder Anrufbe­antworter (089/1588 1260)



Februar


Samstag, 5.2.2022 - Freitag, 4.3.2022

                        Ausstellung: Transformationen – Visionen: Von der Nazarethkirche zum Haus der                                    Kulturen und Religionen in München

Architekturmodelle des Entwurfsstudios innerhalb des Masterstudiengangs Architektur, Hochschule München

„Der Einschnitt“ – Künstlerische Vision für ein gemeinschaftsstiftendes Haus von Johannes Volkmann, Nürnberg

Lego Serious Play, Religious Studies Universität Salzburg

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9:00-17:00 und Sonntag von 10 bis 19 Uhr.

Samstag auf Anfrage unter oeffentlichkeitsarbeit@hdkrm.org 



Sonntag, 13.2.2022, 18:00 Uhr 

                        Vernissage zur Ausstellung "Transformationen – Visionen"



März


Donnerstag, 10.3.2022, 18:00 Uhr

                      "Antisemitismus. Nein Danke!"

Abschlusskongress der MultiplikatorInnenschulungen

Über 75 Jahre nach der Shoah tritt Antisemitismus wieder offener in Erscheinung. Was bereits überwunden geglaubt wurde erscheint nun wieder verstärkt - und das auch aus der gesellschaftlichen Mitte. Welche Formen von Antisemitismus erleben erneut Hochkonjunktur? Um etwas dagegen zu tun, sollte man auf verschiedenen Ebenen ein Bewusstsein für die Problematik schaffen. Und eben dies tun wir, indem wir Menschen ausbilden, sich selbst in unterschiedlichen Ebenen gegen Antisemitismus einzusetzen.

Im Rahmen des Projektes „Antisemitismus. Nein Danke!“ haben wir Kurse durchgeführt, die zum Ziel haben, Teilnehmende darin auszubilden, Workshops halten zu können.

Die Teilnehmenden erlernten den Umgang mit Hass, Vorbehalten, Antisemitismus oder Rassismus. In den Mitmach- und Kommunikationskursen wurden konkrete Inhalte und Methoden vermittelt, so dass die künftigen Multiplikatorinnen und Multiplikatoren ein Verständnis für die Problematik so weit erlangen konnten, dass diese Kenntnisse in eigenen Workshops vermittelt werden können.

 

Neben Vorträgen zum Thema Antisemitismus werden diese Workshops vorgestellt.



Mo, 28.3.2022 18:30-20 Uhr

                      Führung der VHS durch das Haus der Kulturen und Religionen München

Besuch in der Nazarethkirche in Bogenhausen

Die Idee für ein Haus, in dem Menschen verschiedener Kulturen und Religionen sich begegnen und voneinander lernen können, geht auf Martin Rötting zurück, Professor für interreligiösen Dialog in Salzburg. In der evangelischen Immanuel-Nazarethgemeinde in München-Bogenhausen sowie bei interreligiösen Gruppen und Glaubensgemeinschaften in München fiel die Idee auf fruchtbaren Boden. Im Juni 2021 startete in der Nazarethkirche eine zunächst einjährige Pilotphase. Wir laden zu einem ersten Kennenlernen ein. Vor der Veranstaltung besteht um 18.00 Uhr Gelegenheit zur Teilnahme an der "Montagsmeditation".

Gebührenfrei · Anmeldung erforderlich



Hier finden Sie uns

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Nazarethkirche 

Barbarossastr. 3

81677 München

 

📞 089 93 99 82 60

📧 orga@nazarethprojekt.de